Angebote zu "Bild" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Sizilien
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sizilien gehört seit jeher zu den klassischen Zielen der Kulturreisenden, und "Italien ohne Sizilien macht gar kein Bild in der Seele: hier ist erst der Schlüssel zu allem" stellte Johann Wolfgang Goethe in seiner Italienischen Reise fest. Goethes Reisebericht steht zusammen mit dem des Baron von Riedesel und Johann Gottfried Seumes Spaziergang nach Syrakus am Anfang der touristischen Erkundung der größten italienischen Insel. "Sizilien als Reiseziel" bildet den ersten Teil dieses Sizilien-Lesebuchs.Ein ganz anderes Bild vermitteln die Texte einheimischer Autoren im zweiten Teil, allen voran Giuseppe Tomasi di Lampedusas Der Leopard.Zusammen mit Giovanni Verga, Elio Vittorino, Leonardo Sciascia, Vincenzo Console und Gesualdo Bufalino gehört Lampedusa zu den Sizilianern, die die italienische Literatur entscheidend geprägt haben, und mit Luigi Pirandello und Giuseppe Quasimodo hat die Insel sogar zwei Nobelpreisträger hervorgebracht.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Mafia. Eine Analyse, Hörbuch, Digital, 1, 66min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

1993 wurde Salvatore "Totò" Riina in Palermo verhaftet. Durch seine extremen Gewaltexzesse machte er Tommaso Buscetta zum Überläufer. Dieser brach durch die Weitergabe seines Wissens die Omertà, das Gesetz des Schweigens... In der Folge kam es zu 400 Verurteilungen an führenden Mafiosi in Sizilien. Aus Rache tötete die linke Hand Riinas, der Analphabet Giovanni Brusca, mit 500 kg Plastiksprengstoff den zuständigen Ermittlungsrichter Falcone. Die Bombe reißt einen Krater von 30 m Durchmesser. Der Nachfolger Falcones wird zwei Monate später ebenfalls durch eine Bombe zerfetzt. Sieben Monate nach den Morden wird Riina in Palermo festgenommen. Bei seiner Verhaftung werden ihm mehr als 1000 Morde zur Last gelegt. Mehr als 50 davon soll er persönlich begangen haben. Im Anschluss an seine Verhaftung wurde auch sein Vermögen beschlagnahmt, welches etwa 125 Millionen britische Pfund betrug. Die Mafia ist kein verklärtes Bild eines lakonischen Paten. Sie ist eine Hydra und für Italien eine ernste Bedrohung! Hören Sie gut 67 Minuten die wichtigsten Fakten, mit Doku-Spielszenen, über die Mafia. Selbstverständlich enthält der Hörbuch-Download auch das Cover, Booklet, Label und Inlaycard mit vielen weiteren Informationen. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Bert Stevens, René Wagner. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/xrwm/000002/bk_xrwm_000002_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Das antike Sizilien
9,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Martin Dreher erzählt die Geschichte der bedeutendsten Insel des Mittelmeers - Siziliens - und beschreibt den Zusammenhang von politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und geistigen Entwicklungen im Laufe der Jahrhunderte und ihrer Reflexe in der Archäologie. Die Darstellung umfaßt die Historie und den künstlerischen Reichtum Siziliens von den bronzezeitlichen Anfängen bis zum Ende der byzantinischen Herrschaft im 9. Jahrhundert n.Chr.In der Tat - auch für die Antike lohnt es sich, Sizilien genauer in den Blick zu nehmen. Kein Jahrhundert jener fernen Epoche ist vergangen, das nicht bis heute sichtbare Spuren auf dieser wichtigsten Insel des Mittelmeers hinterlassen hat - Spuren, die von ihrem einstigen Glanz und ihrer Bedeutung künden: Hierher brachten die Griechen in der großen Kolonisation die hellenische Kultur, hier entfaltete die Tyrannis ihre düstere Pracht, und hier lehrte Platon. Feldherrn aus Epirus, Karthago und Italien versuchten die Sizilien für sich zu gewinnen, bis es schließlich zur römischen Provinz und von Statthaltern ausgebeutet wurde. Schließlich erlebte Sizilien die Ausbreitung des Christentums, die politischen und militärischen Wechselfälle der Spätantike und die prägende Herrschaft der Byzantiner, die erst mit den Eroberungen der Metropolen Palermo und Syrakus durch die Araber zu Ende ging."Italien ohne Sizilien macht gar kein Bild in der Seele; hier ist der Schlüssel zu allem." So notiert Goethe am 13.4.1787 in Palermo in seinem Reisebericht Italienische Reise.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Das antike Sizilien
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Martin Dreher erzählt die Geschichte der bedeutendsten Insel des Mittelmeers - Siziliens - und beschreibt den Zusammenhang von politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und geistigen Entwicklungen im Laufe der Jahrhunderte und ihrer Reflexe in der Archäologie. Die Darstellung umfaßt die Historie und den künstlerischen Reichtum Siziliens von den bronzezeitlichen Anfängen bis zum Ende der byzantinischen Herrschaft im 9. Jahrhundert n.Chr.In der Tat - auch für die Antike lohnt es sich, Sizilien genauer in den Blick zu nehmen. Kein Jahrhundert jener fernen Epoche ist vergangen, das nicht bis heute sichtbare Spuren auf dieser wichtigsten Insel des Mittelmeers hinterlassen hat - Spuren, die von ihrem einstigen Glanz und ihrer Bedeutung künden: Hierher brachten die Griechen in der großen Kolonisation die hellenische Kultur, hier entfaltete die Tyrannis ihre düstere Pracht, und hier lehrte Platon. Feldherrn aus Epirus, Karthago und Italien versuchten die Sizilien für sich zu gewinnen, bis es schließlich zur römischen Provinz und von Statthaltern ausgebeutet wurde. Schließlich erlebte Sizilien die Ausbreitung des Christentums, die politischen und militärischen Wechselfälle der Spätantike und die prägende Herrschaft der Byzantiner, die erst mit den Eroberungen der Metropolen Palermo und Syrakus durch die Araber zu Ende ging."Italien ohne Sizilien macht gar kein Bild in der Seele; hier ist der Schlüssel zu allem." So notiert Goethe am 13.4.1787 in Palermo in seinem Reisebericht Italienische Reise.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
DuMont direkt Reiseführer Sizilien
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Feinschmecker, Kulturreisende, Italien-Fans - die grö ßte Insel im Mittelmeer lieben Einheimische und Naturfreunde, Surfer und Badeurlauber, Wanderer und Biker.Mit den 15 "Direkt-Kapiteln" des Reiseführers von Caterina Mesina können Sie sich zwanglos unter die Sizilianer mischen, direkt in das Lebensgefühl Süditaliens eintauchen, aktiv in der Natur entspannen und die Highlights kennenlernen: die antiken Tempel von Agrigento, Selinunte und Segesta, römische Villen, normannische Kathedralen und Barockstädte, den respektheischenden Ätna und das turbulente Palermo, den Fischmarkt von Catania und das sonnenverwöhnte Taormina. Dank vieler Tipps und Adressen erfahren Sie, wo es sich in fremden Betten gut schläft, wo Sie glücklich satt werden, wohin die Menschen auf Sizilien zum Stöbern und Entdecken gehen und wohin es sie zieht, wenn die Nacht beginnt.Mit den Übersichtskarten, genauen Stadtplänen und dem separaten großen Faltplan können Sie nach Lust und Laune Sizilien erkunden.- 15 "Direktkapitel" zeigen Ihnen besondere Highlights oder ausgesuchte Empfehlungen der Autoren.- Unterhaltsam für Kopf und Augen: Erfrischende Text-Bild- Kombinationen bieten leichte Einstiege und überraschende Erkenntnisse.- Persönlich, subjektiv, ehrlich - die Tipps und Bewertungen der Autoren- Die besonderen Adressen - individuell, nachhaltig und bio oder auch mal schräg ...- Großer separater Faltplan mit allen im Buch beschriebenen Orten, dazu zahlreiche Karten in den Direktkapiteln und Ortspläne

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
DuMont direkt Reiseführer Sizilien
11,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Feinschmecker, Kulturreisende, Italien-Fans - die grö ßte Insel im Mittelmeer lieben Einheimische und Naturfreunde, Surfer und Badeurlauber, Wanderer und Biker.Mit den 15 "Direkt-Kapiteln" des Reiseführers von Caterina Mesina können Sie sich zwanglos unter die Sizilianer mischen, direkt in das Lebensgefühl Süditaliens eintauchen, aktiv in der Natur entspannen und die Highlights kennenlernen: die antiken Tempel von Agrigento, Selinunte und Segesta, römische Villen, normannische Kathedralen und Barockstädte, den respektheischenden Ätna und das turbulente Palermo, den Fischmarkt von Catania und das sonnenverwöhnte Taormina. Dank vieler Tipps und Adressen erfahren Sie, wo es sich in fremden Betten gut schläft, wo Sie glücklich satt werden, wohin die Menschen auf Sizilien zum Stöbern und Entdecken gehen und wohin es sie zieht, wenn die Nacht beginnt.Mit den Übersichtskarten, genauen Stadtplänen und dem separaten großen Faltplan können Sie nach Lust und Laune Sizilien erkunden.- 15 "Direktkapitel" zeigen Ihnen besondere Highlights oder ausgesuchte Empfehlungen der Autoren.- Unterhaltsam für Kopf und Augen: Erfrischende Text-Bild- Kombinationen bieten leichte Einstiege und überraschende Erkenntnisse.- Persönlich, subjektiv, ehrlich - die Tipps und Bewertungen der Autoren- Die besonderen Adressen - individuell, nachhaltig und bio oder auch mal schräg ...- Großer separater Faltplan mit allen im Buch beschriebenen Orten, dazu zahlreiche Karten in den Direktkapiteln und Ortspläne

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Mosaiken in Italien 300-1300
141,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mosaiken faszinierten zu allen Zeiten durch ihren eigenen ästhe tischen Reiz. Zusammengesetzt aus farbigen Steinwürfeln oder Glasstiften entfalten sie eine ungeheure Fernwirkung. Im Zusammenspiel mit dem Licht vermitteln sie einerseits den Eindruck von großer Lebendigkeit, andererseits ist ihnen in ihrem Glanz und Schimmer eine überzeitliche Wirkung eigen, sah man doch gerade im Licht die Manifestation des Göttlichen. Besonders geeignet für die prestigeträchtige Ausstattung repräsentativer Räume dienten Mosaiken vom 4. bis zum frühen 14. Jahrhundert vor allem dem Schmuck von Kirchen. Mit den frühchristlichen Apsismosaiken und Mosaikzyklen nahm zugleich die christliche Bildkunst monumentalen Maßstabs ihren Anfang. Wenngleich seit dem 12. Jahrhundert um neue Bild inhalte ergänzt, blieben die frühchristlichen Themen bis ins hohe Mittelalter bestimmend.In ihren Stilmitteln zeigen die Mosaiken bereits seit dem frühen Mittelalter ein deutlich der christlich-transzendentalen Weltsicht konformes Gepräge. Kenntnisreich schildert der Autor die Entwicklung der Mosaikkunst in Italien, deren Zentren in der Frühzeit vor allem Rom und Ravenna sind. Die Darstellungen stehen seit dem 6. Jahrhundert vermehrt unter byzantinischem Einfluss. Nach einer längeren Unterbrechung kommt es in Rom um 800 zu einem kurzen Aufleben, doch gelangt die Mosaik kunst zu einer erneuten großen Blüte erst im 12. und 13. Jahrhundert, als ausser in Rom auch in Venedig, auf Sizilien und in Florenz um fangreiche Mosaikzyklen entstehen, großenteils unter Heranziehung byzan tinischer Künstler.Die Mosaikzyklen: Rom, Santa Costanza; Rom, Santa Maria Maggiore; Rom, Santi Cosma e Damiano; Ravenna, Mausoleum der Galla Placidia; Ravenna, Baptisterium der Orthodoxen; Ravenna, Baptisterium der Arianer; Ravenna, San Apollinare Nuovo; Ravenna, San Vitale; Ravenna, San Apollinare in Classe; Rom, Santa Prassede; Rom, San Clemente; Rom, Santa Maria in Trastevere; Cefalù, Dom; Palermo, Cappella Palatina; Monreale, Dom; Venedig, San Marco; Florenz, Baptisterium San Giovanni; Rom, Santa Maria Maggiore (Jacopo Torriti); Rom, Santa Maria in Trastevere (Pietro Cavallini).Joachim Poeschke ist Professor für Kunstgeschichte an der Universität Münster und Autor zahlreicher Publikationen zur italienischen Kunstgeschichte des Mittelalters und der Renaissance.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Mosaiken in Italien 300-1300
138,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mosaiken faszinierten zu allen Zeiten durch ihren eigenen ästhe tischen Reiz. Zusammengesetzt aus farbigen Steinwürfeln oder Glasstiften entfalten sie eine ungeheure Fernwirkung. Im Zusammenspiel mit dem Licht vermitteln sie einerseits den Eindruck von großer Lebendigkeit, andererseits ist ihnen in ihrem Glanz und Schimmer eine überzeitliche Wirkung eigen, sah man doch gerade im Licht die Manifestation des Göttlichen. Besonders geeignet für die prestigeträchtige Ausstattung repräsentativer Räume dienten Mosaiken vom 4. bis zum frühen 14. Jahrhundert vor allem dem Schmuck von Kirchen. Mit den frühchristlichen Apsismosaiken und Mosaikzyklen nahm zugleich die christliche Bildkunst monumentalen Maßstabs ihren Anfang. Wenngleich seit dem 12. Jahrhundert um neue Bild inhalte ergänzt, blieben die frühchristlichen Themen bis ins hohe Mittelalter bestimmend.In ihren Stilmitteln zeigen die Mosaiken bereits seit dem frühen Mittelalter ein deutlich der christlich-transzendentalen Weltsicht konformes Gepräge. Kenntnisreich schildert der Autor die Entwicklung der Mosaikkunst in Italien, deren Zentren in der Frühzeit vor allem Rom und Ravenna sind. Die Darstellungen stehen seit dem 6. Jahrhundert vermehrt unter byzantinischem Einfluss. Nach einer längeren Unterbrechung kommt es in Rom um 800 zu einem kurzen Aufleben, doch gelangt die Mosaik kunst zu einer erneuten großen Blüte erst im 12. und 13. Jahrhundert, als ausser in Rom auch in Venedig, auf Sizilien und in Florenz um fangreiche Mosaikzyklen entstehen, großenteils unter Heranziehung byzan tinischer Künstler.Die Mosaikzyklen: Rom, Santa Costanza; Rom, Santa Maria Maggiore; Rom, Santi Cosma e Damiano; Ravenna, Mausoleum der Galla Placidia; Ravenna, Baptisterium der Orthodoxen; Ravenna, Baptisterium der Arianer; Ravenna, San Apollinare Nuovo; Ravenna, San Vitale; Ravenna, San Apollinare in Classe; Rom, Santa Prassede; Rom, San Clemente; Rom, Santa Maria in Trastevere; Cefalù, Dom; Palermo, Cappella Palatina; Monreale, Dom; Venedig, San Marco; Florenz, Baptisterium San Giovanni; Rom, Santa Maria Maggiore (Jacopo Torriti); Rom, Santa Maria in Trastevere (Pietro Cavallini).Joachim Poeschke ist Professor für Kunstgeschichte an der Universität Münster und Autor zahlreicher Publikationen zur italienischen Kunstgeschichte des Mittelalters und der Renaissance.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Heuss auf Reisen
27,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Bundespräsident Theodor Heuss 1957 Italien besuchte, verfolgten die Menschen zu Hause gespannt die Auftritte ihres Staatsoberhauptes. Wie präsentierte Heuss die Bundesrepublik nach außen, und welche Resonanz fand er damit im Ausland? Über Empfänge, Kranzniederlegungen, Besichtigungen, eine Sizilien-Rundreise und den abschließenden Besuch bei Papst Pius XII. berichteten folglich die bundesdeutschen Medien in aller Ausführlichkeit. Heute sind hingegen die sieben Auslandsreisen von Heuss genauso wie die sieben offiziellen Besuche ausländischer Staatsoberhäupter in Bonn bis zum Jahre 1959 fast gänzlich in Vergessenheit geraten. Doch dies zu Unrecht.Der Bundespräsident hatte einen wesentlichen Anteil am internationalen Aufstieg der Bonner Republik. Primär durch symbolisches Handeln trug er dazu bei, das außenpolitische Prestige Bonns zu stärken und zugleich die Aussöhnung mit den früheren Kriegsgegnern voranzubringen. Er zeichnete bei seinen Staatsbesuchen das Bild eines "neuen und anderen Deutschland", das bewusst bescheiden agierte und seine Lektion aus der jüngsten Geschichte gelernt hatte.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot